Pfarrjugend Zur Heiligen Familie


Schrubberhockey


KategorieBewegungsspiele
 
 
Anzahl Mitspielerbis zu 30
AlterAb 8 Jahren
Spieldauer10 bis 30 Min.
 
Umgebungim Raum
ben&oumltigtes SpielmaterialStühle, 2 Schrubber und Putzlappen
Turbulentes Spiel für zwei Mannschaften, blaue Flecken nicht ausgeschlossen. 
Nebenbei wird auch noch der Boden sauber!


Vorbereitung

Zunächst werden zwei gleich große Gruppen gebildet. Diese setzen sich dann auf jeweils eine Stuhlreihe, so dass die Spieler der einen Mannschaft denen der anderen genau gegenübersitzen. Zwischen den beiden Stuhlreihen sollten ca. zwei Meter Platz bleiben. Am oberen und unteren Ende der Stuhlreihen kommt nun in die Mitte jeweils ein Stuhl als Tor.

Das Ganze sieht bei acht Mitspielern nun etwa so aus:


Variante 1

Jeder Spieler erhält eine Nummer. In der einen Mannschaft wird von oben nach unten durchnummeriert, in der anderen genau umgekehrt (so wie im Schema oben gezeigt). Nun ruft der Spielleiter eine Nummer und sofort müssen die beiden Spieler mit dieser Nummer aufspringen, jeweils einen der in der Mitte liegenden Schrubber nehmen versuchen den Lappen, der ebenfalls in der Mitte zwischen den beiden Toren liegt ins eigene Tor zu befördern. Dabei darf der Lappen nur mit dem Schrubber geschoben werden, festhalten gilt nicht. Die Mannschaft, deren Spieler den Lappen ins eigene Tor bringt, bekommt einen Punkt gutgeschrieben. (Jede Mannschaft spielt auf das von ihr aus gesehen rechte Tor.)
Nach jedem Tor wird eine andere Nummer aufgerufen.

 

Variante 2

Anstelle von Nummern werden nun Namen vergeben, die genauso wie die Zahlen verteilt werden. Dazu nimmt man sich eine kurze Geschichte vor (z. B. ein Märchen) und sucht sich, je nach Anzahl von Mitspielern, Namen von Personen oder Gegenständen aus, die anschließend der Reihe nach auf die Mannschaften verteilt werden.
Nun wird die Geschichte vorgelesen. Sobald ein Name auftaucht, müssen die beiden Mitspieler, die diesen Namen bekommen haben, den Lappen wie in Variante¬†1 ins eigene Tor bringen.

Gewonnen hat jeweils diejenige Mannschaft, die am Ende die meisten Treffer erzielt hat.


Achtung!
Bei beiden Varianten darauf achten, dass mit fairen Mitteln gespielt wird, und keiner mit dem Schrubber verletzt wird.