Pfarrjugend Zur Heiligen Familie


gestoerte Leitung


KategorieSpiele im Kreis
Anzahl Mitspieler10 bis 30
AlterAb 6 Jahren
Spieldauerca. 10 Minuten
Umgebungim Raum
ben&oumltigtes SpielmaterialStühle
Die Stromleitung hat eine Störung. Durch geschicktes Messen muss der
 Elektriker die fehlerhafte Stelle finden


Spielablauf

Ein Spieler wird vor die Türe geschickt. Die übrigen Mitspieler setzten sich in einen großen Stuhlkreis und fassen sich an den Händen. An einer Stelle dieses geschlossenen Stromkreises ist ein Defekt. Diese Stelle bestimmen die Mitspieler (z.B. den linken Unterarm von Klaus oder die rechte Hand von Karin). Der Mitspieler vor der Türe wird nun hineingerufen um die defekte Stelle zu finden. Das geschieht dadurch, dass er ein beliebiges „Leitungsstück" durchmisst (z.B. von Petras rechtem Oberarm zu Georgs linkem Unterarm), indem er den Oberarm und den Unterarm anfasst und einen Messton (tüüt) durch die Leitung schickt. Diesen Messton geben die Spieler, sofern sie kein defektes Leitungsstück haben, weitergeben. Wird ein Leitungsstück durchmessen, das defekt ist, geben die Teilnehmer den Messton nicht weiter. So kann langsam das defekte Stück eingekreist werden. In diesem Falle wäre dies gefunden, wenn die Strecke linke Hand/linker Oberarm von Klaus durchmessen wird. Pantomimisch kann man nun den linken Unterarm durch ein neues Stück austauschen.

Bei großen Gruppen können auch zwei oder drei Elektriker den Defekt suchen.